Hier
anmelden!
Erleben Sie das
Werbemedium Radio neu.
Kongress mit abendlichem Get-together
Barbara Schöneberger
Moderation
Lutz Kuckuck
„DAS Forum zum zentralen Dialog der Entscheider der Werbe- und Radiowirtschaft.“
Michael H. Spreng
Politik- und Medienexperte
„Macht, Medien und mächtige Worte“
Tomas Bacoccoli
Kommunikationsexperte
CEO Planet B, Stockholm
„The power of emotions, sound and music“
Uwe Storch
Head of Media, Ferrero
Vorstand in der OWM
Panel „Media & Wirkung“
PROGRAMM
Keynote & Best Cases
Plenum
10.00 - 11.00

Die Kraft der Massenkommunikation

„Massenkommunikation trifft One-to-One“ – der Name ist beim Kongress des Radio Advertising Summits von Anfang an Programm – im Fokus zunächst die Bedeutung und Kraft der Massenkommunikation. Politik steht dabei beispielhaft für die vielen Bereiche wie Sport, Entertainment und natürlich Werbung, in denen Massenmedien unverzichtbar sind, damit Botschaften ankommen. Exemplarisch dafür Radio, das letzte Massenmedium in der Region mit Stabilität und Bestand: Kein anderes Medium wird so intensiv genutzt, hat seit Jahren so stabil hohe Reichweiten und aktiviert so wirksam – nicht zuletzt junge Zielgruppen. Radio steht für Verbundenheit, Vertrauen und Glaubwürdigkeit – Werte, die gerade für die Markenkommunikation elementar wichtig sind. Blicken Sie mit den Experten auf die Kraft und Bedeutung der Massenkommunikation und erfahren Sie, wie Radio bewegt: Meinungen, Menschen, Marken.

Michael H. Spreng
Politik- und Medienexperte

Macht, Medien und mächtige Worte. Die Relevanz von Massenmedien für die politische Kommunikation

Journalist, Wahlkampfmanager, Kommunikationsberater – Michael H. Spreng ist Experte für das Zusammenspiel von Medien und Politik. In seinem Vortrag „Macht, Medien und mächtige Worte“ verdeutlicht er die Relevanz von Massenmedien für die politische Kommunikation – seine These: „Politik ohne Massenmedien ist wie ein Fisch auf dem Trockenen.“ Aus seiner Erfahrung als Journalist und Wahlkampfmanager u.a. von Edmund Stoiber weiß er aus erster Hand um das Potenzial von Massenmedien für redaktionelle Inhalte wie Kampagnen: Reichweite, Vermittelbarkeit und Lagerfeuereffekt bringen Botschaften zum Tragen – ganz gleich ob in Politik oder Werbung.





Joachim Knuth
Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission und NDR Programmdirektor Hörfunk

"kanzlercheck2013" – Politik und Partizipation auf allen Kanälen

Der Vorsitzende der ARD-Hörfunkkommission, Joachim Knuth, gehört zu den wichtigsten Programmexperten und Köpfen der Radiobranche. Auf dem Radio Advertising Summit stellt er ein besonders erfolgreiches Beispiel für die Mobilisierung von Zielgruppen via Radio vor: Zur Bundestagswahl 2013 ging der „kanzlercheck2013“ auf den jungen ARD-Wellen on air – zum zweiten Mal nach 2009. Über die Social-Media-Kanäle konnten Hörer Fragen einreichen, die später im Live-Interview den Kanzlerkandidaten Angela Merkel und Peer Steinbrück gestellt wurden. Außerdem wurden Hörerinnen und Hörer live mit ihren Fragen zugeschaltet. Erleben Sie, wie – und vor allem mit welcher Resonanz – Radio selbst für komplexe Themen bundesweit begeistert und die junge Zielgruppe, die an politischen Themen nicht immer umfassend interessiert ist, aktiviert.





On air soon: Detailinfos zu weiteren Inhalten und Referenten stehen an dieser Stelle in Kürze für Sie bereit.
Aktuelle News zum Radio Advertising Summit finden Sie auch auf Twitter und Xing.





Smart Media
Plenum
11.00 - 12.00

Smart Media – Wie mache ich das meiste aus meinem Media-Budget?

Smart Media ist das Stichwort für den zweiten Themenblock des Radio Advertising Summits, „Media & Wirkung“, denn vor jeder Mediaentscheidung steht die Frage: Wie mache ich das meiste aus meinem Mediabudget? Erfahren Sie mehr über gewinnbringende Mediastrategien, die Messbarkeit ihres Erfolges und die Herausforderungen und Chancen von Radiowerbung. Zunächst diskutieren Marktgrößen wie Uwe Storch, Head of Media Ferrero, und Stefan Uhl, CEO bei Starcom MediaVest Group, was den Markt in puncto Massenkommunikation, Werbung und Wirkungsnachweis bewegt. Anschließend erwarten Sie Fallbeispiele der Radioforschungsinitiative Audioeffekt, unter deren Dach die beiden Vermarkter AS&S Radio und RMS seit Sommer 2013 ihre individuellen Kompetenzen in der Werbewirkungsforschung bündeln. Anhand konkreter Cases aus den Modulen Sales und Brand Effekt wird die Wirkung von Radiokampagnen auf die Aktivierung am PoS und auf die klassischen Werbewirkungsparameter wie Markenbekanntheit und -image gezeigt. Die Radioforscher Uwe Domke (RMS) und Christoph Wild (ARD-Werbung SALES & SERVICES) gehen dann noch einen Schritt weiter: Sie haben auf Basis von Sales Effekt die 20 erfolgreichsten Radio-Kampagnen mit dem höchsten Return on Investment auf konzeptionelle und kreative Gemeinsamkeiten bzw. Gestaltungsfaktoren hin analysiert. Die Ergebnisse präsentieren sie in ihrem Vortrag „Kreativ gleich wirksam? Was erfolgreiche Spots ausmacht“ – seien Sie gespannt auf die Erkenntnisse, die Sie daraus für die effektive Gestaltung Ihrer Radiospots ziehen können.

Uwe Storch
Head of Media, Ferrero

Das OWM-Vorstandsmitglied bringt die Kundensicht in die Gesprächsrunde zur Werbewirkung.



Stefan Uhl
CEO Starcom MediaVest Group DACH

Der Deutschland-Chef einer der weltweit größten Mediaagenturen bewertet die Anforderungen an die Werbewirkung aus Agentur-Perspektive.



Uwe Domke
Leiter Markt- Mediaforschung, RMS

Der Diplom-Volkswirt weiß, wie Radio wirkt und lässt seine jahrelange Branchenerfahrung in die Wirkungsforschung bei Audioeffekt einfließen.



Christoph Wild
Leitung Werbe- und Marktforschung,
ARD-Werbung Sales & Services

Seit 29 Jahren mitverantwortlich für die Wirkungsforschung bei AS&S Radio und einer der Köpfe hinter der Radioforschungsmarke Audioeffekt.





On air soon: Detailinfos zu weiteren Inhalten und Referenten stehen an dieser Stelle in Kürze für Sie bereit.
Aktuelle News zum Radio Advertising Summit finden Sie auch auf Twitter und Xing.





Fokussessions
Session 1-3
12.15 - 13.00

Fokussessions Media & Wirkung

Kreativ und überraschend, effektiv und effizient – die Herausforderungen an eine Werbekampagne mit Durchschlagskraft sind vielseitig. Führende Köpfe erfolgreicher Unternehmen und Agenturen präsentieren Ihnen ihre Ansätze und Ideen: strategisch, gestalterisch und impulsgebend. Ihnen bleibt nur noch die Qual der Wahl: Die drei vertiefenden Sessions finden nämlich zeitlich parallel und räumlich getrennt voneinander statt – die Detailinfos bekommen Sie vor Ort auf dem Radio Advertising Summit.

Anne Stilling
Head of Brand Communication & Media, Brand Marketing Vodafone Deutschland

Musik als strategisches Markeninstrument –
Steigerung der Kampagneneffektivität durch Musik

Anne Stilling weiß, wo die Musik spielt: National und global setzen Vodafone-Kampagnen erfolgreich auf emotionale Sounds. Beim Radio Advertising Summit betrachtet sie im Vortrag mit Gerrit Winterstein Musik als strategisches Markeninstrument aus Kundenperspektive. Bei ihr stehen der strategische Background, die Erfolgszahlen und Implikationen auf die Mediastrategie im Vordergrund – nicht zuletzt im Hinblick auf Radio.



Gerrit Winterstein
Geschäftsführer White Horse Music / Jung von Matt Group

Musik als strategisches Markeninstrument –
Steigerung der Kampagneneffektivität durch Musik

Gerrit Winterstein – der Kopf hinter der Musikstrategie von Vodafone und aktuell auch dem „sehr, sehr geilen“ und erfolgreichen Edeka-Viral. Er zeigt in seinem Vortrag mit Anne Stilling, dass Musik in der Kommunikation mehr ist als Entertainment: Sie steigert die Awareness, erhöht die Wiedererkennung einer Marke und bewegt Menschen. Und über kein anderes Medium als das emotionale Audiomedium Radio gelangt der Bestandteil eines Spots oder einer Kampagne so nah und intensiv in den Alltag der Konsumenten: Ein Musiktitel kann Radiohit und Markenbotschaft zugleich sein – präsent und einprägsam.



Georg Tiemann
Geschäftsführender Gesellschafter, Crossmedia Hamburg

Touchpoint Planning vs. Efficiency Planning –
Einblick in die Media-Planung und das Zusammenspiel Effektivität und Effizienz

Unabhängig, differenzierend und transparent – mit der Mediaagentur Crossmedia steht Georg Tiemann für effektive und ganzheitliche Kommunikationsstrategien. In seinem Workshop gibt er Einblick in seine Sicht auf die strategische Mediaplanung und lässt dabei Massenkommunikation auf One-to-One treffen: Wo lohnt sich neben der reinen Reichweitenbetrachtung der Blick in die Tiefe, um die Effizienz von Kampagnenleistungen durch genauere Zielgruppenbetrachtung zu steigern? Seien Sie gespannt auf die Antwort des Mediaexperten.



On air soon: Detailinfos zu weiteren Inhalten und Referenten stehen an dieser Stelle in Kürze für Sie bereit.
Aktuelle News zum Radio Advertising Summit finden Sie auch auf Twitter und Xing.





Keynote
Plenum
14.00 - 14.30

Keynote - #how2move: Get Kissed By The Power Of Emotions, Sound And Music

Tomas Bacoccoli
CEO Planet B, Stockholm Schweden

Tomas Bacoccoli ist ein wahrer Kommunikationsexperte: vielseitig erfahren, kreativ inspirierend und international erfolgreich. Auf dem Radio Advertising Summit spricht der Schwede das erste Mal vor deutschem Publikum – und hat einiges zu sagen: In seiner „Love-Speech“ zeigt er wie Kreativität profitabel wird. Im Fokus stehen dabei die emotionalen Gestaltungsfaktoren (selbstkomponierte) Musik und Sounds, die im Markenbranding seiner Meinung nach bisher unterrepräsentiert sind. Erleben Sie, welchen Einfluss diese Faktoren auf den Kampagnenerfolg haben, wie sie Massen aktivieren und für ein Produkt begeistern können und welche Rolle das Element der Überraschung dabei spielt.





Panel
Plenum
14.30 - 15.10

Smart Radio – Vom Hörer zum User und zurück: Wie die digitalen Angebote genutzt werden

Ob auf dem Smartphone, zuhause am PC, auf dem Weg zur Arbeit via Tablet oder im Auto – kaum ein anderes Medium kommt auf so vielfältigen Wegen zum Hörer wie Radio. Werbung über die verschiedenen Audiokanäle ist konkurrenzlos nah am Konsumenten und erschließt so für Werbekunden neue Touchpoints – den gesamten Tag lang und in verschiedensten Nutzungs-Situationen. Die Auswahl an digitalen Audioangeboten im Internet nimmt daher stetig zu und wird intensiv genutzt. Auf dem Radio Advertising Summit stellen Ihnen fünf Audioexperten die wichtigsten dieser innovativen und höchst erfolgreichen Angebote vor und präsentieren auch Beispiele, wie etablierte UKW-Marken mit den digitalen Möglichkeiten umgehen.

Bernhard Bahners
Geschäftsführer radio.de

radio.de ist im Web die führende Radio-Plattform in Deutschland und steht auf dem Radio Advertising Summit exemplarisch für Radioaggregatoren, die eine Vielzahl von bestehenden Audioangeboten im Netz bündeln und ordnen, z.B. nach Genres, Themen oder Ländern.



Rainer Henze
Vorstand laut AG

Das User Generated Radio laut.FM, Deutschlands führendes Angebot im Bereich Personal Radio, bündelt derzeit über 1.300 verschiedene Audio-Channels. Auf Basis des Nutzungsverhaltens erlernt laut.FM den Musikgeschmack und die Stimmung seiner User und empfiehlt daraufhin passende Inhalte.



Stefan Zilch
Geschäftsführer Spotify Deutschland

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify ist das hierzulande erfolgreichste Beispiel für die neuen Music-On-Demand-Dienste. Auf Spotify können die Nutzer in großen Musiksammlungen gezielt nach einzelnen Musiktiteln suchen, diese direkt anhören und Playlisten erstellen.



Jan Vorderwülbecke
Programmchef YOU FM

YOU FM, das junge Radioprogramm des Hessischen Rundfunks, setzt auf das Zusammenspiel von UKW, Simulcast und die Verlängerung in die Sozialen Netzwerke. Mit Erfolg: die Hörerbindung wird gestärkt und die Markenreichweite durch aktive Integration von Hörern national und international außerhalb des Sendegebiets erhöht.



Aleksandar Rustemovski
Head of New Business & Internet bigFM

Auch bigFM fokussiert sich neben der herkömmlichen UKW-Ausstrahlung auf die Verlängerung der Marke in die digitalen Kanäle: egal ob Online oder Mobile, auf Social Media-Plattformen oder via Smart TV – der Sender trifft seine Hörer überall.



Smart Move
Plenum
15.30 - 16:25

Smart Move - Digitale Kanäle als wirksame Touchpoints im Dialog mit der Zielgruppe

On air soon: Detailinfos zu Inhalten und Referenten stehen an dieser Stelle in Kürze für Sie bereit.
Aktuelle News zum Radio Advertising Summit finden Sie auch auf Twitter und Xing.





Fokussessions
Session 1-3
16.45 - 17.15

Fokussessions Digitalisierung & Zukunft

Audioangebote können jeden Geschmack zu jeder Zeit an jedem Ort bedienen – in vertiefenden Sessions präsentieren Ihnen Branchenkenner konkrete Trends, die neue Nutzungssituationen für Audiowerbung schaffen und exklusive Touchpoints für die Ansprache von Konsumenten bieten. Außerdem erhalten Sie einen Einblick, wie Radio die Marktforderung nach einer Konvergenzreichweite erstmalig realisieren wird.

Konvergenzreichweite: Von der ma Radio über die ma IP Audio zur Konvergenzwährung

Die drei Radio-Experten der Arbeitsgemeinschaft Medienanalyse e.V. (agma) Olaf Lassalle, Henriette Hoffmann und Dieter K. Müller präsentieren die aktuelle Entwicklungslage zum Thema Konvergenzwährung der Gattung Radio. Das Ziel ist dabei klar definiert: Werbetreibenden valide Zahlen als Planungsgrundlage liefern. Mit der im März veröffentlichten ma 2014 IP Audio I wurden erstmals Zahlen zur Webradionutzung ermittelt. Erfahren Sie von den Experten nun, wie künftig in Verknüpfung mit der ma Radio vergleichbare Hörerzahlen für alle Sender ermittelt werden – egal ob UKW oder IP-Audio – und warum es so wichtig ist, dass alle Marktteilnehmer gemeinsam an einer im Markt akzeptierten Währung arbeiten.

Olaf Lassalle
Geschäftsführer agma


Henriette Hoffmann
Gewählte Marktforscherin der Elektronischen Medien/Radio in der agma für RMS


Dieter K. Müller
Direktor Forschung & Service, ARD-Werbung Sales & Services und Radio-Vorstand in der agma


On air soon: Detailinfos zu weiteren Inhalten und Referenten stehen an dieser Stelle in Kürze für Sie bereit.
Aktuelle News zum Radio Advertising Summit finden Sie auch auf Twitter und Xing.





Keynote
Plenum
17.25 - 18.00

Keynote – Trends und Treiber – Fluch oder Segen? Radio- und werberelevante Trends bis 2025

Dr. Babak Zeini
Geschäftsführer futurest

Manche Trends gerade für die Medienbranche haben was von Teenager-Sex: Alle reden darüber, kaum einer macht’s. Woran liegt's? Fehlt die Relevanz oder die Notwendigkeit? Oder die Geschäftsmodelle? Oder ist die Nachhaltigkeit nicht gegeben? Dabei zeichnen sich gerade für die Radio- und Medienbranche zahlreiche neue Chancen ab – und damit für ihre Werbekunden. Das Radio der Zukunft funktioniert im Kontext von Smart Wearables, autonom fahrenden Autos und dem semantischen Web. Was das im Klartext bedeutet, erläutert der Innovationsexperte Dr. Babak Zeini, Geschäftsführer von futurest, am Beispiel der wichtigsten übergreifenden Trends in einem Zeitfenster bis 2025.





Begrüßung

10.00
 
11.00
 
12.00 Pause (Raumwechsel)
 
12.15
 
13.00 Lunchbreak
 
14.00
 
14.30
 
15.10 Pause
 
15.30
 
16.25 Pause (Raumwechsel)
 
16.45
 
17.15 Pause (Raumwechsel)
 
17.25
 
   
ab 18.00 Get-together: Abendlicher Ausklang bei Drinks, Food & Networking
REFERENTEN
Barbara Schöneberger
Moderation
Michael H. Spreng
Politik- und Medienexperte
Joachim Knuth
Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission und NDR Programmdirektor Hörfunk
Hans-Dieter Hillmoth
Geschäftsführer und Programmdirektor HIT RADIO FFH
Uwe Storch
Head of Media, Ferrero
Stefan Uhl
CEO Starcom MediaVest Group DACH
Uwe Domke
Leiter Markt- Mediaforschung, RMS
Christoph Wild
Leitung Werbe- und Marktforschung, ARD-Werbung Sales & Services
Ralf Heuel
Partner & Geschäftsführer Kreation, Grabarz & Partner
Anne Stilling
Head of Brand Communication & Media, Brand Marketing Vodafone Deutschland
Gerrit Winterstein
Geschäftsführer White Horse Music, Jung von Matt Gruppe
Georg Tiemann
Geschäftsführender Gesellschafter, Crossmedia Hamburg
Tomas Bacoccoli
CEO Planet B, Stockholm/Schweden
Bernhard Bahners
Geschäftsführer radio.de
Rainer Henze
Vorstand laut AG
Stefan Zilch
Geschäftsführer Spotify Deutschland
Jan Vorderwülbecke
Programmchef YOU FM
Aleksandar Rustemovski
Head of New Business & Internet bigFM
Florian Gmeinwieser
Head of Mobile, Plan.Net Gruppe
Henriette Hoffmann
Gewählte Marktforscherin der Elektronischen Medien/Radio in der agma für RMS
Olaf Lassalle
Geschäftsführer agma
Dieter K. Müller
Direktor Forschung & Service, ARD-Werbung Sales & Services und Radio-Vorstand der agma
Dr. Babak Zeini
Geschäftsführer futurest
AREAL BÖHLER
Alte Schmiedehallen
Hansaallee 321
Gebäude 33/34
D-40549 Düsseldorf
google maps

Informationen rund um Ihren Aufenthalt beim Radio Advertising Summit:

Anreise

Anreise mit dem Auto:

Aus Richtung Norden
A52 in Richtung Düsseldorf, bei Ausfahrt 14-Büderich Richtung Neuss fahren. An der Gabelung links halten, Beschilderung in Richtung Meerbusch-Büderich folgen. Links abbiegen auf die Böhlerstraße. Am Ende dieser Straße stoßen Sie auf den Eingang zum Areal Böhler, auf dem sich die Alten Schmiedehallen befinden.

Aus Richtung Süden
A46 in Richtung Neuss/Düsseldorf , bei Ausfahrt Richtung D-Zentrum/D-Universität abfahren. Auf die B8 und ihr 1,9 km folgen. Fahren Sie geradeaus auf Mecumstraße und folgen Sie dieser bis sie in die Corneliusstraße übergeht. Links abbiegen auf die Herzogstraße, Überquerung der Rheinkniebrücke und weiter auf die B7. Ausfahrt Richtung D-Heerdt, weiter auf der nach rechts abknickenden B7 fahren und sofort links in die Krefelder Straße einbiegen. Nach ca. 750 m rechts in die Böhlerstraße abbiegen. Am Ende dieser Straße stoßen Sie auf den Eingang zum Areal Böhler, auf dem sich die Alten Schmiedehallen befinden.

Anreise mit Bus und Bahn:

Steigen Sie am Düsseldorfer Hauptbahnhof in die Linie U70, U74 oder U76 und fahren Sie bis zur Haltestelle Lörick. Diese Fahrt dauert ca. 17 min. Die Haltestelle, an der Sie ankommen, ist genau gegenüber des Eingangs zum Areal Böhler, auf dem sich die Alten Schmiedehallen befinden.

Anreise vom Flughafen:

Vom Flughafen Düsseldorf fährt am Terminal S auf Gleis 11 die S11 in Richtung Bergisch Gladbach bis Hauptbahnhof. Steigen Sie am Düsseldorfer Hauptbahnhof in die Linie U70, U74 oder U76 und fahren Sie bis zur Haltestelle Lörick. Die Haltestelle, an der Sie ankommen, ist genau gegenüber des Eingangs zum Areal Böhler, auf dem sich die Alten Schmiedehallen befinden. Fahrzeit ca. 40 Minuten.

Wenn Sie ab dem Flughafen mit dem Auto weiterreisen, dann folgen Sie der Beschilderung und fahren Sie auf die A44 in Richtung A44/A57 / Mönchengladbach / Düsseldorf-Zentrum / Düsseldorf-Messe / Krefeld / Neuss. Als nächstes nehmen Sie die Ausfahrt 30-Düsseldorf-Stockum. Stockumer Höfe entlang fahren, links auf die Auffahrt nach D-Zentrum abbiegen. Fahren Sie auf die Danziger Straße/B8 und folgen Sie dieser. Nach rechts auf die Uerdinger Straße abbiegen. Nehmen Sie die Auffahrt links in Richtung A52/A57/M'gladbach/Köln/Neuss/D-Oberkassel und fahren Sie auf die B7. Nehmen Sie die Ausfahrt Richtung D-Oberkassel/D-Lörick/Seestern. Rechts abbiegen auf die Lütticher Straße. Fahren Sie Geradeaus auf Oberlöricker Straße. Dann biegen Sie links ab auf die Büdericher Straße. Am Ende dieser Straße stoßen Sie auf den Eingang zum Areal Böhler, auf dem sich die Alten Schmiedehallen befinden. Fahrzeit ca. 14 Minuten.

Hotels

Für jedes unten angegebene Hotel wurden für Sie Sonderkontingente (4.6. - 5.6.2014) eingerichtet, die Sie unter dem Stichwort „Radio Advertising Summit“ persönlich abrufen können.

1
Excelsior Hotel
Düsseldorf ***
bis 10.5.2014
Kaiser Strasse 20
40479 Düsseldorf
Tel.: 0211 49590
EZ 99,- DZ 124,-
inkl. Frühstück
Mehr Informationen
2
Lindner Congress
Hotel Seestern ****
bis 23.4.2014
Emanuel-Leutze-Straße 17
40547 Düsseldorf
Tel.: 0211 59970
EZ 109,- DZ 149,-
inkl. Frühstück
Mehr Informationen
3
Lindner Hotel
Airport ****
bis 7.5.2014
Unterrather Straße 108
40468 Düsseldorf
Tel.: 0211 95160
EZ 129,- DZ 149,-
inkl. Frühstück
Mehr Informationen
4
Mercure Hotel
Seestern ****
bis 4.5.2014
Fritz-Vomfelde-Str. 38
40547 Düsseldorf
Tel.: 0211 530760
EZ 129,- DZ 161,-
inkl. Frühstück
Mehr Informationen
5
INNSIDE by Meliá
Hotel Seestern ****
bis 4.5.2014
Niederkasseler Lohweg 18a
40547 Düsseldorf
Tel.: 0211 522990
EZ 135,- DZ 165,-
inkl. Frühstück
Mehr Informationen
6
INNSIDE by Meliá
Hotel Derendorf ****
bis 4.5.2014
Derendorfer Allee 8
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 175460
EZ 145,- DZ 175,-
inkl. Frühstück
Mehr Informationen

Treffen Sie die wichtigsten Köpfe aus Werbe- und Radiowirtschaft
und erleben Sie Radio neu. Melden Sie sich jetzt an, um am
4. Juni 2014 beim Radio Advertising Summit in Düsseldorf dabei zu sein!

Radio anders sehen. Auf dem Radio Advertising Summit 2014, dem zentralen Gipfel der Entscheider aus Werbe- und Radiowirtschaft. Im Fokus stehen die relevanten Fragen des Werbemarktes und die Antworten, die Radio darauf gibt. Kompakt, klar und kommunikativ. Namhafte Speaker garantieren Diskussion und Dialog, Mehrwert und Meinung, Impulse und Inspiration. In diesem Jahr unter dem Motto „Massenkommunikation trifft One-to-One“. Veranstalter des Radio Advertising Summit ist die Radiozentrale. Als Sponsoren konnten die beiden Vermarkter AS&S Radio und RMS gewonnen werden.

Über den Veranstalter und die Sponsoren

Die Radiozentrale versteht sich als Gattungs-Plattform der deutschen öffentlich-rechtlichen und privaten Radiostationen sowie gattungsnaher Unternehmen der Radio-industrie. Die Radiozentrale hat sich die Positionierung des Mediums Hörfunk und seiner Stärken sowie die umfassende Information über das

(Werbe-)Medium Radio

zum Ziel gesetzt.

AS&S Radio, eine Tochter der ARD-Werbung SALES & SERVICES (AS&S), ist der nationale Vermarkter der öffentlich-rechtlichen und privater Radiosender auf klassischen und digitalen Verbreitungswegen. Das Qualitätsportfolio von AS&S Radio steht für die punktgenaue Ansprache vielfältiger und exklusiver Zielgruppen und eine breite Palette an Marktforschungs-Services.

RMS ist der führende Vermarkter im deutschen Audiowerbemarkt: Sein Portfolio umfasst Werbezeiten und -formate sowie Onlineangebote von 158 privaten Radiosendern im gesamten Bundesgebiet. Dazu kommen führende Webradios und mobile Apps. Ergänzend bietet RMS zahlreiche Service-Leistungen aus den Bereichen Marktforschung, Mediaplanung und Kreation.

Medienpartner:

PRESSE

Herzlich Willkommen im Pressebereich des Radio Advertising Summit. Hier finden Sie Pressemitteilungen, das Veranstaltungslogo sowie druckfähiges Bildmaterial der Geschäftsführer des Veranstalters Radiozentrale sowie der Sponsoren AS&S Radio und RMS. Die Bedingungen zur Presseakkreditierung finden Sie im Bereich Anmeldung.


Pressemitteilungen

14.04.2014 - Radio Advertising Summit: Premiere mit fokussiertem Kongress-Programm – moderiert von Barbara Schöneberger
Experten präsentieren Antworten auf relevante Fragen des Werbemarktes – mit dabei unter anderem: Medien- und Politik-Kenner Michael H. Spreng, der internationale Kommunikationsexperte Tomas Bacoccoli, Uwe Storch, Head of Media Ferrero, und Gerrit Winterstein, Geschäftsführer White Horse Music. Kongressmoderation: Barbara Schöneberger // Anmeldung zur Teilnahme ab sofort möglich.

19.03.2014 - Radio Advertising Summit: Neuanfang mit klarem Fokus
Entscheider-Gipfel von Werbewirtschaft und Radiowirtschaft findet am 4. Juni 2014 in Düsseldorf statt. Das Motto: „Massenkommunikation trifft One-to-One“.

Logos

Pressebilder

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:


RADIOZENTRALE

Susanne Baldauf

E-Mail-Kontakt

Tel.: 030 / 325 12 163

Fax: 030 / 325 12 169

www.radiozentrale.de


LAUFFEUER KOMMUNIKATION

Fabian Menzel

E-Mail-Kontakt

Tel.: 040 / 689 87 68 18
Fax: 040 / 689 87 68 11

Sponsoren
   Impressum     Datenschutz